Zahnersatzguenstig.com


Anzeige / Werbung

Zähneputzen kann das Risiko für einen Herzinfarkt senken:

Ganz so einfach ist es natürlich nicht, das Herzinfarkt Risiko zu senken, doch Zähneputzen spielt wirklich eine Rolle. Denn es geht um die Mundhygiene. Um es ganz einfach zu sagen: schlechte Zähne sind auch schlecht fürs Herz. Wer schlechte Zähne hat und diese nicht behandeln lässt, riskiert nach Meinung der Wissenschaftler, dass er sein Risiko einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall zu bekommen, erhöht.

Herzkrankheiten vorbeugen:

Wer regelmäßig und gründlich seine Zähne putzt und die Kontrolltermine beim Zahnarzt wahrnimmt, erhält die Zahngesundheit und beugt Karies und Parodontitis vor. Außerdem schützt er sein Herz. Doch das Zähneputzen alleine reicht nicht aus, auch die Reinigung der Zähne mit Zahnseide und die regelmäßige professionelle Zahnreinigung sind wichtig, um Herzkrankheiten vorzubeugen. Der Zusammenhang von Zähnen und Herz liegt in den Bakterien. Diese sammeln sich im Mundraum an, gelangen dann in die Blutbahn und können so auch andere Organe im Körper schädigen. Da sie sich an den Gefäßwänden absetzen können, kann das bis hin zum Gefäßverschluss führen. Die Folgen können Herzinfarkt oder Schlaganfall sein.


Richtiges Zähneputzen hilft:

Die Zähne sollten am besten zweimal täglich geputzt werden. Danach werden die Zahnzwischenräume mit Zahnseide gereinigt. Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen, zudem sind für die Reinigung der Zahnzwischenräume auch Bürstchen erhältlich. Zur täglichen Reinigung zu Hause reicht das aus. Außerdem ist es empfehlenswert ein- oder zweimal im Jahre eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Schlechte Zähne sind schlecht fürs Herz:

Wenn die Zahnfleischtaschen entzündet sind, zieht das nicht nur Bakterien nach sich, sondern es können in Folge auch Entzündungen in den Blutgefäßen oder in vorgeschädigten Herzklappen entstehen, wenn die entzündungsfördernden Botenstoffe in die Blutbahn gelangen. Wie Wissenschaftler herausgefunden haben, haben Menschen, die an Parodontose leiden, doppelt so häufig eine Herzerkrankung als Menschen ohne Probleme mit Ihren Zähnen. Andere Risikofaktoren wie Bluthochdruck, Übergewicht etc. waren bei dieser Studie bereits herausgerechnet worden.



Anzeige / Werbung




Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch bitte !

Mit WhatsApp senden     Beitrag drucken     Per Mail senden

KOSTEN ÜBERSICHT:

 Zahnkrone Kosten

 Zahnbrücke Kosten

 Zahnimplantat Kosten

 Zahnprothese Kosten

 Wurzelbehandlung Kosten

 Zahnersatz Kosten

 Zahnersatz Ausland

 Zahnersatz günstiger

 Zahnfüllungen Kosten

 Parodontosebehandlung Kosten



HILFREICH FÜR SIE

  Ratgeber & Service

  Zahnersatz Härtefallregelung

  Erstattungsbeispiele

  Kosten und Heilplan

  Zahnersatz Finanzierung

  Steuer absetzen

  Patientenberatung

  Garantie Zahnarzt

  Schadensersatz Zahnarzt

ZAHNERSATZ BEI...

Zahnersatz bei der TK Techniker Krankenkasse (TK)

Zahnersatz bei der HEK Hanseatische Krankenkasse HEK

Zahnersatz bei der Barmer GEK Barmer GEK

Zahnersatz bei der DAK DAK

Zahnersatz bei der BKK Mobil Oil BKK Mobil Oil

Zahnersatz bei der IKK classic IKK classic

Zahnersatz bei der KKH Kaufmännische Krankenkasse KKH

Krankenkassen Übersicht Telefonnummer Übersicht Krankenkassen 2014 mit Telefonnummern


HINWEISE

1. Die mit einem * (Anzeige/Werbung) oder auf Amazon verweisende Links sind Partner-/Anzeigenlinks. Es handelt sich um Affiliate-Links (Partnerlinks) und Google Adsense Werbung (Anzeigenlinks) mit denen wir eine Provision erzielen können. Über diese Einnahmen finanzieren wir die Betriebskosten dieser Webseite.

2. Die Inhalte auf unserer Webseite ersetzen keine Beratung durch einen Arzt. Suchen Sie bei Problemen immer einen Fachmann auf.